Workshops für Fortgeschrittene und Open Level 2025/26

OPEN LEVEL = Für Teilnehmende mit und ohne Erfahrung im Bereich Erzählen
FORTGESCHRITTEN  = Sie haben bereits einige Workshops zum Erzählen besucht, eine Grundausbildung (auch bei anderen Anbieter:innen) absolviert oder sind bereits als Erzählerin, Erzähler tätig.

Kurszeiten an den jeweiligen Terminen:  Samstag 11 – 18 Uhr, Sonntag 10 – 17 Uhr

Kursort: München, Adresse wird jeweils bekannt gegeben

Teilnehmer:innen: mind. 6 / max. 12 Personen pro Kurs

Kosten: 240 € / Modul (ausgenommen "Sehen und reflektieren beim ZauberWort Erzählunstfestival Nürnberg")

Kinderleicht Geschichten erzählen
Open Level

Sa, 12. Oktober 2024, 11 – 18 Uhr

So, 13. Oktober 2024, 10 – 17 Uhr 
Kosten: 240 €  

Kursort: Kulturzentrum LUISE, Ruppertstraße 5, 80337 München

Dozentinnen: Carola Bambas, Ines Honsel

 

Das Erzählen von Geschichten macht nicht nur großen Spaß, es fördert Kinder auf vielen verschiedenen Ebenen. Durch die Geschichten lernen Kinder sich in verschiedene Rollen und andere Personen hineinzuversetzen. Märchen zeigen Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen und problematische Entwicklungsschritte auf. Und ganz spielerisch wird dabei der Wortschatz und die Sprachkompetenz erweitert.

Carola Bambas und Ines Honsel führen in die Technik des freien Erzählens ein und zeigen einfache Wege auf, um mit Kindern gemeinsam zu erzählen und zu gestalten. So wird die Geschichtenzeit mit den Kindern zu einem spannenden Abenteuer!

Nach einer theoretischen Einführung werden wir viel praktisch üben. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Geschichtensammlung und ein Handout.

 

Kursinhalte:

·      Wie kann ich mich vom vorgegebenen Wortlaut der Geschichten lösen, um diese frei und mit eigenen Worten zu erzählen? 

·      Wie kann ich die Kinder beim Erzählen miteinbeziehen, ohne den Faden zu verlieren?

·      Das „dialogische Erzählen“

·      Rituale fürs Erzählen

·      Einsatz von Körper, Mimik, Stimme und Geräuschen

·      Welche Geschichten sind für welches Alter geeignet?

·      Woran erkenne ich eine gute Geschichte?

·      Das freie Erzählen mit dem Kamishibai (Bildtheater)

Individuelles Coaching für Erzählerinnen und Erzähler
Fortgeschrittene

Sa, 7. Dezember 2024, 11 – 18 Uhr

So, 8. Dezember 2024, 10 – 17 Uhr

Kosten: 240 €  

Kursort: Kulturzentrum LUISE, Ruppertstraße 5, 80337 München

Dozentinnen: Gabi Altenbach, Ines Honsel

In diesem Workshop haben die Teilnehmer:innen die Gelegenheit, individuell an eigenen Geschichten zu arbeiten und dazu professionelles Feedback zu bekommen. Unter der Anleitung von erfahrenen Erzählerinnen und Dozentinnen arbeiten sie an ihrer Präsenz, dem Ausdruck, der Form ihrer Geschichte, immer mit dem Fokus, die, der eigenen Erzählpersönlichkeit und der Geschichte angemessenen Form zu finden.

Sehen und Reflektieren beim ZauberWort Erzählkunstfestival Nürnberg
Open Level

2.-5. Januar 2025 

Kursort: Nürnberg

Kosten: 260 € inkl. Eintritte für Zauberwort Erzählkunstfestival am 2., 3. und 4. Januar

Dozentinnen: Prof. Dr. Kristin Wardetzky (angefragt), Gabi Altenbach


Erzählen lernt man – wie Sprechen als Kind – besonders gut über das Zuhören und Zuschauen. Gemeinsam besuchen wir daher das rennommierte ZAUBERWORT Erzählkunstfestival in Nürnberg und werden uns in mehreren Gesprächsrunden über die Erzählvorstellungen austauschen. Immer unter der Fragestellung „Was macht gutes Erzählen aus?“ geht es als erstes um das genaue Beschreiben des Gehörten und Gesehenen: Was haben wir gesehen? Welche Geschichten wurden erzählt? Wie wurden sie erzählt.

Gemeinsam besuchen wir drei Erzählabende, die jeweils am daruffolgenden Vormittag besprochen werden. Am Nachmittag ist dann noch Zeit für individuelle Besuche der Familienvorstellungen.

Die eigene Geschichte auf der Spur
Fortgeschrittene

Herbst 2025, Termin wird Ende 2024 bekannt gegeben

Kursort: München N.N.

Kosten: 240 €  

Dozentin: Cordula Gerndt


Wie lässt sich eine Geschichte mit Leben füllen? Wie lässt sich Erlebtes in eine erzählbare Form bringen? Zwei Seiten einer Medaille. Gutes Geschichtenerzählen lebt von Authentizität. Der „Wahrheitsfunke“ des Erzählers springt auf den Zuhörer über. Eine Geschichte sollte also immer auch ein Stück eigene „Wahrheit“ enthalten.

Dieser Workshop ist eine Spurensuche. Jede:r Teilnehmer:in arbeitet an einer Geschichte. Wir schauen bei jedem Stoff genau hin: Was ist der Kern deiner Geschichte? Was reizt dich, gerade diese Geschichte zu erzählen? Und wie kannst du deine Geschichte so formen, dass sie nicht nur für dich selbst, sondern auch für andere Menschen interessant wird?

Der Weg ist das Ziel. Es geht um die Lust, den eigenen Spuren zu folgen. Wir schneiden und kleben, wir malen und kritzeln, wir puzzeln und sortieren – und wir erzählen! Auf diese Weise kommen wir Schritt für Schritt einer Geschichte auf die Spur, die unseren unverwechselbaren Fingerabdruck trägt.